Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Stadt Zürich
24.11.2022
24.11.2022 09:04 Uhr

Frau stirbt in Altstetten an Stichwunden – Ehemann schwer verletzt

Die Zürcher Polizei konnte der schwerverletzten Frau an der Baslerstrasse nicht mehr helfen, sie starb noch vor Ort. Ihr Ehemann wurde mit Stichwunden ins Spital gebracht. (Symbolbild)
Die Zürcher Polizei konnte der schwerverletzten Frau an der Baslerstrasse nicht mehr helfen, sie starb noch vor Ort. Ihr Ehemann wurde mit Stichwunden ins Spital gebracht. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY
Ein Schweizer Ehepaar ist am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr in Zürich schwer verletzt mit Stichwunden gefunden worden, die 40 Jahre alte Frau starb noch vor Ort. Deren 50-jähriger Ehemann wurde ins Spital gebracht, zwei minderjährige Kinder hielten sich ebenfalls in der Wohnung an der Baslerstrasse im Westteil der Stadt auf.

Die Umstände und die Hintergründe, wie es zu den schweren Verletzungen der beiden und dem Tod der Frau gekommen ist, waren laut dem Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich am Mittwochabend noch unklar.

Für eine umfassende Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich sowie das Institut für Rechtsmedizin Zürich aufgeboten. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt, wie es weiter hiess.

Keystone-SDA